50% af Irlands børn lever i nød og fattigdom : „Die Armen werden mehr getroffen“

2. Okt. 2008 *

Sandheden om EU´s keltiske tiger; kapitalismens Irland”: Stigende bolignød og udbredt fattigdom og nød på den grønne ø

Det kapitalistiske Irland bliver ofte betegnet som den “EU´s keltiske tiger” hvor økonomien “boomer” i kraft af EU´s statslige støttefonde og en omfattende kapitalistisk spekulation i fast ejendom og i byggeriet som har gjort landet til et af EU´s rigeste lande målt som BNP (GDP) pr. indbygger. Men hvordan er virkeligheden for arbejderklassen og flertallet i det irske folk ?
At de kapitalistiske klassekræfter har fordelt rigdommene meget ulige viser denne artikel:

Irland: Rezession verschärft Wohnungssituation rapide

Nach einem aktuellen Bericht, ist die Wohnungsnot in Irland derzeit dramatischer, als im Jahr der schlimmsten Rezession: 1984! Die Zahl der Obdachdachlosen hat sich in diesem Zeitraum verfünffacht. Überdurchschnittlich gestiegen ist der Anteil der obdachlosen Frauen und Kinder, so die Organisation Focus Ireland. Die UNICEF berichtet, im nationalistischen Westbelfast leben 77% der Kinder unter der Armutsgrenze.
Mitte September wurde der Jahresbericht zur Wohnungssituation von Focus Ireland auf einer Pressekonferenz in Dublin veröffentlicht. Die Tätigkeit der Organisation ist die Bereitstellung von Wohnungen an Obdachlose. Gegründet wurde sie 1984 von Stanislaus Kennedy. Das Gründungsjahr markiert auch den Höhepunkt der schwersten Rezession Irlands. Sie ging dem Celtic Tiger, dem irischen Wirtschaftsaufschwung der 1990er Jahre, direkt voraus.
Damals hätte es 37 obdachlose Frauen und 57 obdachlose Kinder gegeben, so Kennedy auf der Pressekonferenz. Nun sei die Anzahl der registrierten obdachlosen Kinder auf 463 gestiegen. Außerdem hätte 1984 keine Familie länger als sechs Monate auf eine Wohnung warten müssen. Im Jahr 2008 müssen Familien in Irland mindestens zwei Jahre, oft auch drei, warten.
Waren 1984 noch 11.000 Familien auf der Wohnungswarteliste, sind es nun 43.000. Und noch eine Zahl führt Kennedy an: 1984 hätte es insgesamt 1.100 Obdachlose gegeben, in den letzten 24 Jahren sei die Zahl nun auf 5.000 gestiegen.
An den Zahlen ist erkennbar, dass der Anteil von Frauen und Kindern besonders stark gestiegen ist. Machten 1984 Frauen noch einen Anteil von drei Prozent und Kinder von unter sechs Prozent aus, so ist heute der Anteil von Kindern unter den über 5.000 Obdachlosen alleine fast 10%!
– – – – – – – – — – – — — – – – —

Kinderarmut bei 50%
Vor wenigen Tagen wurde ein Bericht der in den sechs besetzten Counties tätigen Campaign to End Child Poverty veröffentlicht. Sie ist eine Dachorganisation, die unter anderem UNICEF, Save the Children oder Gewerkschaften zusammen fasst.
Die veröffentlichten Zahlen zeigen, dass 46% der Kinder in Zentral-Ulster in Familien mit niedrigem Einkommen leben, das bedeutet, dass in ihren Familien keine Person mehr als 16 Stunden pro Woche arbeitet.
Ein Sprecher von Save the Children zeigte sich „schockiert“ über die neuesten Daten, „die nord-irische Wirtschaft ist doch eine der stabilsten“. Er betonte weiter: „Es gibt keine Ausrede, dass so viele Kinder in Armut leben müssen. Wir sind eines der reichsten und stabilsten Länder.“
Statistiken belegen, dass Kinder, die in Armut aufwachsen, eine vier mal höhere Wahrscheinlichkeit haben, ihr zwanzigstes Lebensjahr nicht zu erreichen.
Im nationalistischen Arbeiterviertel von Westbelfast liegt der Anteil der Kinder, die unter der Armutsgrenze leben sogar bei 77%. Im benachbarten West Tyrone sind es 52% und in Fermanagh und South Tyrone jeweils 49% der Kinder.
Die soziale Situation in Irland beschreibt Browne folgend: „Als wir Reichtum hatten, haben wir ihn nicht auf alle verteilt und nun müssen die Armen abermals unter den Sozial-, Bildungs- und Gesundheitskürzungen leiden. Kurz, die Armen werden von der aktuellen Situation mehr getroffen.

fra WIEN (D. Blumenfeld)

Advertisements

Skriv et svar

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

Du kommenterer med din WordPress.com konto. Log Out / Skift )

Twitter picture

Du kommenterer med din Twitter konto. Log Out / Skift )

Facebook photo

Du kommenterer med din Facebook konto. Log Out / Skift )

Google+ photo

Du kommenterer med din Google+ konto. Log Out / Skift )

Connecting to %s